Zahlreiche Unternehmen haben in Zeiten der Corona-Pandemie schnell reagiert und ihren Angestellten das Arbeiten im HomeOffice ermöglicht. Oftmals wurden Angestellte sogar so schnell zur Arbeit ins HomeOffice geschickt, dass Angestellten nicht einmal ein Notebook mitgegeben wurde, weshalb auch zahlreiche Angestellte zu Beginn der Pandemie ihre eigene Hardware haben nutzen müssen. Ich selbst war glücklicherweise nicht in dieser Situation, so dass ich mein Geschäftsnotebook einfach mit nach Hause nehmen konnte und dank VPN-Zugang der Zugriff auf das interne Netz weiterhin weiterhin möglich war.

Dennoch befand auch ich mich in der Situation, dass ich mich zunächst einmal um die HomeOffice Ausstattung hab kümmern und mich für das Arbeiten von zu Hause richtig einrichten musste.

Mit diesem Artikel habe ich einen der umfangreichsten Ratgeber zur HomeOffice Austattung und Einrichtung geschrieben, welchen ich zudem in regelmäßigen Abständen auch ergänze.

Büromöbel fürs HomeOffice

Oftmals wird in all den Ratgebern rund um die HomeOffice Ausstattung die Büromöbel für das HomeOffice weitaus weniger eingegangen, obwohl der Arbeitplatz und das Arbeitsumfeld nicht nur im Unternehmen, nein auch zu Hause stimmig sein sollte. Nicht jeder verfügt in den eigenen 4 Wänden über ein eigenes Arbeitszimmer. Dennoch gibt es beispielsweise zahlreiche inspirierende Ideen, um einen Arbeitsplatz im Wohn- und Essbereich, ja selbst ins Schlafzimmer zu integrieren.

1Der richtige Schreibtisch

Schreibtisch fürs HomeOffice - Höhenverstellbarer Schreibtisch

Bei der Suche nach dem richtigen Schreibtisch für das HomeOffice darf eines auf keinen Fall fehlen: Maß zu nehmen. Denn hat man nicht sonderlich viel Wohnraum und möchte eine freie Stelle dazu nutzen, an selbiger einen Schreibtisch zu integrieren, sollte dieser natürlich nach erfolgreichem Zusammenbau an der vorgesehenen Stelle Platz finden. Und investiert man schon Geld in einen Schreibtisch, sollte man sich ruhig auch elektrisch-höhenverstellbare Schreibtische anschauen. Oftmals sind diese gar nicht so teuer, so dass hier der Kauf sich nicht nur finanziell, nein vor allem auch im Hinblick auf die Gesundheit lohnen kann. Insbesondere Menschen mit einem Rückenleiden tun ihrer Wirbelsäule einen Gefallen und erleiden dadurch weniger Schmerzen.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2Ein guter Bürostuhl

Bürostuhl Schreibtischstuhl für das HomeOffice

Während meinen zahlreichen Video-Calls und Online-Konferenzen ist mir eines besonders aufgefallen: Ich war nicht der Einzige im HomeOffice, der sich einen Gamerstuhl zugelegt hatte. Während die Rückenlehnen von klassischen Bürostühle oftmals kaum über die Schulter reichen, bieten Gamerstühle immer eine Kopf- & Nackenstutzen an. Selbst am Arbeitsplatz hatte ich diesen Komfort nicht und ich konnte so weitaus besser und deutlich entspannter Arbeiten.

Doch nicht nur die Kopf- & Nackenstütze zeichnen einen guten Bürostuhl für den Arbeitsplatz im HomeOffice aus. Idealerweise verfügt der Bürostuhl über höhenverstellbare Armlehnen, als auch eine Lordosenstütze. Während Armlehnen die Arme und das Handgelenk entlasten, trägt die Lordosenstütze zur Entlastung der Wirbelsäule bei.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3Das richtige Licht

platzsparende Schreibtischlampen und Monitorlampen für den Arbeitsplatz im HomeOffice

Zugegebenermaßen muss ich gestehen, dass ich anfangs beim arbeiten zu Hause im Home Office dem Licht nie wirklich viel Aufmerksamkeit schenkte. Ich hatte mir irgendwann eine Schreibtischlampe organisiert, die mir an meinem Schreibtisch nicht nur Platz raubte, sondern sich auch im Display blendete.

Nachdem ich die ersten Monate im Home Office täglich Kopfschmerzen hatte, dachte ich anfangs es würde an zu wenig Flüssigkeit liegen, oder einer zu schlechten Raumluft. Selbst regelmäßiges Lüften, als auch mehr Flüssigkeit ließen die Kopfschmerzen nicht weichen. Kürzlich wurde ich auf die BenQ ScreenBar Monitorlampe aufmerksam, die nun auch seit geraumer Zeit meinen HomeOffice Arbeitsplatz bereichert. Ergebnis: Keine Kopfschmerzen.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zusammenfassung:

  • Der Schreibtisch ist dem Esszimmertisch im HomeOffice vorzuziehen. Denn so muss nicht Tag für Tag der Schreibtisch geräumt und Unterlagen beiseite geräumt werden. Auch ermöglicht ein Schreibtisch das Aufstellen eines Monitors, ohne diesen immer wieder abräumen zu müssen. Höhenverstellbare Schreibtische entlasten zudem die Wirbelsäule.
  • Ein guter Bürostuhl kostet sicherlich sein Geld. Doch wenn man dadurch entspannt und ohne Rückenschmerzen arbeiten kann, sollte man diese Investition tätigen.
  • Falsches Licht kann nicht nur die Konzentrationsfähigkeit beeinflussen, sondern unweigerlich auch zu Kopfschmerzen führen.
  • Jede einzelne Anschaffung für das HomeOffice kann in der Steuererklärung geltend gemacht und abgesetzt werden.

Internetzugang & Equipment

Für ein reibungsloses Arbeiten von zu Hause im HomeOffice ist ein schneller Internetzugang, als auch das dafür erforderliche Equipment Grundvoraussetzung.

4Schneller Internetzugang

DSL und Kabelanbieter für das HomeOffice

Das beste Notebook und die größten Monitore bringen nichts, wenn die Bandbreite des Internetzugangs kein reibungsloses Arbeiten ermöglicht. Mindestens 50 Mbit sollten es schon sein, wobei gerade bei Familien eine Bandbreite von 100 Mbit ratsam wären. Denn während die Eltern in Online-Meetings und Video-Konferenzen ihrer Arbeit im HomeOffice nachgehen, greifen Kinder und Jugendliche meist auf Streaming-Angeboten zurück, streamen selbst, oder zocken online. Dies führt bei zu geringer Bandbreite oftmals zu einer schlechten Netzwerkqualität in der Übertragung des Audio- und Videosignals, was sich bei Video-Calls durch stockende, ja gar eingefrorene Übertragung bemerkbar macht.

Bei all den Kosten, die für die Einrichtung eines HomeOffice Arbeitsplatzes anfallen, kann sich der Preisvergleich für einen schnellen Internetzugang sicherlich lohnen. Auch wenn man meist nur temporär für die ersten 3, 6, oder gar 12 Monate einen vergünstigten Tarif bekommt, kann man durch den Wechsel viel Geld einsparen. Darüber hinaus kommt man durch den Wechsel nicht nur vergünstigt, sondern mitunter kostenlos einen neuen, aktuellen und auch leistungsfähigeren Router.

5WLAN-Router

WLAN-Router - Fritz Box 7590 für das HomeOffice

Oftmals ist der Router im Haushalt so alt wie der DSL- & Kabelinternet Vertrag. Denn von den Telekommunikationsunternehmen kommt man als Bestandskunde nicht in den Genuss neuer Hardware, zumindest nicht kostenfrei. Hier kann man entweder seinen Internetanbieter wechseln, um so in den Genuss eines neuen WLAN-Routers zu kommen, oder man beschafft sich die Hardware selbst.

Idealerweise verfügt der DSL-, oder Kabel-Internet-Router auch über WLAN, sowie weitere Funktionalitäten, sei es im Umfang der Konfiguration, als auch bei den zur Verfügung stehenden Anschlüssen. So lassen sich mitunter mobile Festplatten direkte an den Router anschließen, so dass man diese innerhalb des Heimnetzwerkes als Netzlaufwerk einbinden kann. Auch ausreichend Ethernet-Ports sollten vorhanden sein, um beispielsweise direkt daneben das NAS aufstellen zu können, oder aber via Powerline andere Räume mit ausreichender Bandbreite versorgen zu können.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

6WLAN-Repeater

WLAN-Repeater - Fritz! Mesh Repeater für das HomeOffice

Selbst in den eigenen 4 Wänden können sowohl elektronische Bauteile, als auch dicke Wände das WLAN-Signal beeinträchtigen. Das kann zu schlechten Verbindungen und somit schwächeren Übertragungsraten, bis hin zu regelmäßig wiederkehrenden Verbindungsabbrüchen zwischen dem Rechner und dem WLAN-Router führen.

Ein WLAN-Repeater, auch WLAN-Verstärker genannt, schaff hier Abhilfe. Denn der WLAN-Repeater greift das WLAN-Signal des Routers auf und gibt dies weiter. Als ich meinen ersten WLAN-Repeater aufgestellt hatte, hatte ich diesen an ein Verlängerungskabel angeschlossen, um den besten Platz für den WLAN-Repeater in der Wohnung zu finden, um eine optimale Signalstärke in anderen Räumen zu ermöglichen.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

7Powerline

Powerline im HomeOffice für hohe Bandbreite bei schlechtem WLAN

Eine weitere Variante, um an der richtigen Stelle auch Netz zu haben, sind Powerlines. Eine Powerline wird in die Steckdose beim Router gesteckt und beide mittels Netzwerkkabel miteinander verbunden. Die andere Powerline kann man dann in einem anderen Raum in die Steckdose stecken und mittels Ethernet-Kabel mit dem entsprechenden Gerät verbinden. Ich selbst nutze eine Powerline für meine Spielekonsolen.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hardware im HomeOffice

Ohne die richtige Hardware kann mein seiner Arbeit nur bedingt nachkommen. Sitzt man zu Hause vor einem kleinen 13 Zoll Notebook, muss man zunächst immer zwischen den einzelnen Anwendungen hin und her wechseln, was nicht nur Zeit kostet, sondern auch die Fehleranfälligkeit steigert.

8Notebook / PC für das HomeOffice

Notebook und PC für den HomeOffice Arbeitsplatz

Angestellten wird üblicherweise für die Arbeit im HomeOffice ein Geschäftsnotebook überlassen. Dass dies jedoch nicht immer der Fall ist, zeigte die Corona-Pandemie. Gerade Unternehmen, deren Angestellten mit einem PC, statt mit einem Notebook am Arbeitsplatz ausgerüstet waren, mussten sich im HomeOffice zunächst mit dem privaten PC, bzw. Notebook behelfen.

Notebook ist jedoch nicht gleich Notebook. Angefangen von der Akkulaufzeit, dem Umfang an Anschlüssen, dem Betriebssystem, über die Bildschirmdiagonale, der CPU und dem Arbeitsspeicher, bis hin zum Grafikchip, der Tastatur und dem Trackpad gibt es so einiges zu berücksichtigen. Alles ist in Abhängigkeit zur eigenen Tätigkeit zu betrachten.

Besteht die Haupttätigkeit in der Kommunikation und Dokumentation, nutzt dafür die gängigen Office-Produkte, ist man mit einem preiswerten Notebook gut bedient. Wichtig hierbei ist jedoch die Qualität der Tastatur. Arbeitet man im kreativen Umfeld, als Grafik- & Mediendesigner, spielt neben der CPU und dem Arbeitsspeicher, auch der Grafikchip, bzw. die Grafikkarte eine maßgebliche Rolle.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 25.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

9Monitor

Monitore fürs HomeOffice

Einzig und allein mit einem Notebook im Home Office zu arbeiten ist vereinzelt sicherlich kein Problem. Auf Dauer betrachtet, ist ein Notebook-Bildschirm jedoch zu klein, um schnell, produktiv und dennoch entspannt arbeiten zu können. Unter einem 24 Zoll Monitor sollte man jedoch nicht anfangen. Zudem kann man mit zwei Monitoren weitaus effizienter Arbeiten, als mit einem, oder aber man gönnt sich gleich einen richtig großen Ultra Wide Monitor mit einer Bildschirmdiagonale von 34, oder gar mehr Zoll.

Entscheidend ist meiner Meinung nach jedoch, ob und was man über die Arbeitszeit hinaus mit dem Monitor anzustellen gedenkt und welche Tätigkeit man ausübt. Grafiker beispielsweise, setzen für ihre Arbeiten speziell kalibrierbare Monitore ein. Bei Gamern dagegen, steht neben der Hertz-Zahl, die Auflösung, Bildwiederholungsrate und die Bildschirmdiagonale auch die Reaktionszeit im Fokus. Also warum nicht das Berufliche mit dem Hobby kombinieren.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

10Tastatur & Maus

Tastatur und Maus für den Arbeitsplatz zu Hause im HomeOffice

Dauerhaft und ausschließlich mit der Tastatur und dem Trackpads eines Notebooks zu arbeiten, wäre für mich persönlich viel zu umständlich und ineffizient. Da setze ich lieber auf eine externe Tastatur, mit einer Maus. Und wie es sich für einen aufgeräumten Schreibtisch gehört, sind sowohl Tastatur als auch Maus kabellos. Auch hier gibt es wiederum einiges zu beachten. Denn auch Tastatur ist nicht gleich Tastatur.

Ich selbst machte den Fehler und habe mich für den Kauf einer günstigen kabellosen Logitech Tastatur, inklusive Maus entschieden. Der Nachteil: Die Tastatur ist sehr laut, so dass gerade bei Video-Calls und Online-Meetings die Tastenanschläge deutlich hörbar sind. Doch möchte man während des Termins ein Meeting-Protokoll erstellen, muss man sich entweder stets stummschalten, oder die Notizen auf einem Blatt Papier verfassen und selbige im Anschluss digitalisieren.

Auch hier habe ich mich kürzlich für eine andere Tastatur entschieden. Und erneut fiel hierbei die Wahl auf eine Logitech – die Logitech Craft. Diese kann ich nämlich sowohl geschäftlich mit dem Windows-Notebook, als auch privat an meinem iMac nutzen. So wir

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

11Headset

Headset im HomeOffice günstig oder hochwertig mit ANC

Jegliche Kommunikation findet augenblicklich über Online-Meetings und Video-Calls statt, so dass man auf das Headset als Home Office Gadget nicht verzichten kann. Vom günstigen , kabelgebundenen Einsteiger-Modell, über kabellose Bluetooth Pods fürs Smartphone, bis hin zu High-End-Headsets mit Active-Noise-Canceling sieht man im HomeOffice nahezu alles. Ja selbst Mikrofone, die normalerweise für Podcasts, das Online-Gaming und Streaming genutzt werden, kommen zum Einsatz.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

12Webcam

Webcams für den Arbeitsplatz im HomeOffice

Viele Angestellte arbeiten mit einer internen Webcam. Diese schaffen jedoch meist nur ein Mittelmaß an Qualität und darüber hinaus ist auch der Blickwinkel, nämlich von unten nach oben nicht wirklich optimal. Externe Webcams sorgen hier für Abhilfe, da diese, auf dem Monitor angebracht, in den allermeisten Fällen den richtigen Blickwinkel einnehmen. Auch verfügen die meisten Webcam-Modelle über ein in die Halterung integriertes Schraubgewinde, so dass sich die Webkamera auch auf einem Stativ, wie beispielsweise dem Elgato Multi-Mount befestigen lässt.

Letzte Aktualisierung am 12.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

13Datensicherung mit NAS-System

NAS - System im HomeOffice für Datensicherung

Datensicherungen werden im HomeOffice oftmals unterschätzt und vergessen. Streikt auf einmal das Notebook, sind alle bisher erarbeiteten Daten verloren. Abhilfe kann man hier mit Cloudspeicher, als auch NAS-Systemen schaffen. Während Cloudspeicher in Rechenzentren bereitgestellt wird, wird das NAS zu Hause mit Festplatten ausgerüstet. Ich selbst nutze selten Cloudspeicher. Zumindest im HomeOffice. Schließlich arbeitet man hier mitunter mit vertraulichen Informationen. Auch eignen sich NAS-Systeme sehr gut zur Archivierung von Fotos und werden daher gerne von Fotografen genutzt.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gadgets für das HomeOffice

Wer wie ich sowohl zu Hause im HomeOffice arbeitet, aber auch privat Zeit am PC verbringt, sei es nun zum zocken, zum bloggen, oder um anderen Leidenschaften, wie dem 3D Druck, der Fotografie, als auch Programmierung nachzugehen, kann mit diversen Gadgets seinen Arbeitsplatz optimieren. Hierzu zählen sowohl Dockingstations, USB-Hubs, als auch USB- & HDMI-Switches. Darüber hinaus gibt es weitere Gadgets, welche die Atmosphäre im HomeOffice aufwerten.

14Dockingstation

Docking-Station im HomeOffice

Schaut man sich derzeit die auf dem Markt befindlichen Notebooks an, stellt man fest, dass viele Hersteller die Anzahl der Anschlüsse drastisch reduziert haben. Oftmals befinden sich lediglich 2 USB-C Anschlüsse am Gerät, so dass man externe Hardware nur noch bedingt an das Notebook anschließen kann. Mit Hilfe einer Dockingstation kann man so sein Notebook um HDMI, DisplayPort, USB 3.0, als auch um Ethernet-Ports erweitern. Und all das über einen einzigen Anschluss und ein einziges Gerät.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

15USB-Hub

USB-Hub im HomeOffice

Viele der elektronischen Geräte haben heute eines gemeinsam – sie werden über den USB-Port angesprochen. Doch die Anzahl benötigter Anschlüsse bringt weder ein Notebook, noch eine Dockingstation mit. Ich selbst verwende ein schaltbares USB-Hub, um Geräte über den USB-Port einzeln zu- und abschalten zu können, wie beispielsweise externe Festplatten, Webcam, als auch andere Geräte.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

16USB-Switch

So ein USB-Switch kann schon eine feine Sache sein und kommt immer dann zum Einsatz, wenn man zwischen zwei unterschiedlichen Geräten umschalten möchte. Ich selbst nutze dies beispielsweise, um meine externe Webcam, als auch mein externes Mikrofon, um zwischen dem Geschäftsnotebook und meinem privaten iMac umzuschalten. So muss ich nicht immer die Kabel von einem Gerät in das Andere wechseln, sondern kann auf Knopfdruck umschalten. An den USB-Switch selbst habe ich ein USB-Hub angeschlossen. Dadurch kann ich gleich mehrere Geräte mit einem Knopfdruck steuern.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

17HDMI-Switch

Auch ein HDMI-Switch kann durchaus im HomeOffice sinnvoll sein. Ich selbst habe hier auch einen im Einsatz. So kann ich nach Feierabend einfach umschalten und meinen Monitor zum zocken mit der XBox nutzen. Doch könnte man hier natürlich auch sein privates Notebook, oder den PC anschließen und so den Monitor einem anderen Gerät zuweisen.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

18Kabelkanal & Kabelbinder

Wenn ich eines nicht mag, dann sind es die zahlreichen losen Kabel im HomeOffice. Diese lassen sich jedoch schnell mit den richtigen Gadgets verstauen. So gibt es Klettbandrollen, mittels welcher man die Kabel an seinem HomeOffice Arbeitsplatz jederzeit und an der richtigen Stelle bündeln und zu einem Strang fixieren kann, aber auch andere Lösungen, um dem Kabelsalat im HomeOffice entgegenzuwirken.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Es gibt zahlreiche Gadgets, um den Arbeitsplatz im HomeOffice optimal einzurichten. Angefangen beim höhenverstellbaren Schreibtisch, über den richtigen Bürostuhl, der passenden Schreibtischbeleuchtung, bis hin zu Monitoren, Dockingstations, Hubs, als auch NAS-Systemen zur Datensicherung. Und auch wenn diese Gadgets in ihrer Anschaffung nicht immer günstig sind, so tragen sie sowohl zur Gesundheit, Produktivität, als auch dem inneren Wohlbefinden bei. Ich hätte keinen Tag zu Hause auf der Couch liegend arbeiten können und habe bislang auch keiner meiner Investitionen bereut.

Hallo, ich bin Markus, Baujahr 1973 und als Product-Owner bei einem großen Telekommunikationsunternehmen tätig. Den HomeOfficeGadgets-Blog habe ich aufgrund der Corona-Pandemie 2020 ins Leben gerufen, um hier meine HomeOffice Erfahrungen und Gadgets zu teilen. Auf Vernetzungen, als auch PayPal-Kaffeespenden freue ich mich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here